01.12.2012 – “Dahoam”

Dies Refugium ist unser neues Zuhause

Es gibt heute nicht viel zu sagen. Nach einer Tiefschlafnacht gibt es unser 1. Frühstück mit Blick auf den Hauser Kaibling und die Planai. Noch zwar etwas wolkenverhangen aber man ahnt schon, wie schön es werden wird, hier zu leben, die Ruhe zu genießen und in gewisser Weise etwas über den Dingen zu verweilen. Ich hoffe, es gelingt uns, diese Beschaulichkeit, Ausgeglichenheit und Schönheit der Natur im Alltag nicht zu verlieren. Hier wäre alles vorhanden und man muss nur bereit sein, sein Herz zu öffnen und für Veränderungen, die sich gut anfühlen, offen zu sein. Möge mir (uns) auch dieser weitere Schritt gelingen. Es ist ein guter Zeitpunkt für Veränderungen.

2 Gedanken zu “01.12.2012 – “Dahoam”

  1. Ein interssantes Projekt.
    Und wie war jetzt der erste Winter? Wurden die Erwartungen an das Heizsystem erfüllt? Wie hoch waren die Heizkosten?

    • … meine Erwartungen wurden erfüllt. Trotz noch relativ hoher Baufeuchte und wenig Sonnenstunden bin ich diesen Winter mit 6 RM Buchenholz ausgekommen. Seit Juni erledigt die Solaranlage sowohl Heizung als auch den Warmwasserbedarf. Ich rechne mit einem zukünftigen jährlichen Heizbedarf von 7-8 RM also ca. 700,-€ Heizkosten. Danke für Ihr Interesse.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.