Es lebt sich gut: logisch – ökologisch, biologisch

Hervorgehoben

Das Jahr 2013 ist nun fast vorüber, zumindest bautechnisch. Wir haben noch am Feinschliff gearbeitet und es hat sich das verwirklicht, was wir uns gewünscht haben.
Der Norden mit Yin/Yang energetisiert.
Der Osten bereit für die neue Zeitqualität.
Der blühenden Süden eine Augenweide und herzöffnend.
Der Westen hat nun einen Zugang vom Balkon zum Garten.
Der Kreis ist geschlossen und wir übergeben unser Heim dem Wandel der Zeit.
Möge es allen Bewohnern immer ein beschütztes  und wohliges Heim sein.

Trailer “Making Of”

Auszeit in den Bergen für die Zeit nach dem Bau

IA 23 & GA 4: Fr – 07.09.

Gartengestaltung gelungen

Dieser Tag sei den Gartengestaltern gewidmet. Es werden Kieselsteine angeliefert und wunderschön links und rechts unter der nicht vorhandenen Dachrinne aufgeschüttet. Es schaut wunderschön aus und die übrigen größeren Steine von den Aushubarbeiten werden dazwischen arrangiert. Bis zum späten Abend schütten sie noch den Rindenmulch an den Böschungen auf und befestigen diesen mit Rundlingen gegen Abrutschen und als Rasenabtrennung. Wir sind begeistert von dem Ergebnis der letzten 4 Tagen. Wenn wir Glück haben, kann man in 4 Wochen schon etwas Grünfläche sehen und die Blumen blühen jetzt schon. Wenn die freilaufenden Wildschafe nicht alles niedertrampeln und ausrupfen, werden wir auch in diesem Jahr noch viel Freude daran haben.

IA 22, GA 3 & EL 3: Do – 06.09.

Natursteintreppe zum Balkon

Heute war die Bude voll. Der Elektriker hat Dosen und Verkabelung im UG verlegt. Stipo von Fischerbau hat die Fassade UG unter der Garage verspachtelt. Fa. Ringhofer hat die Wasseranschlüsse in Küche und kleinem WC im OG verlegt. Fa. Zenz hat die oberste Ebene planiert und Granitsteine verlegt.  Ich habe mich um die Koordination der weiteren Arbeitsschritte und die Klärung der fälligen offenen Punkte gekümmert. Zwischendurch wurden noch die Abdichtungsmöglichkeiten des Balkons gegen Regenwasser mit einem Dachdecker besprochen. Ein Tag nach meinem Geschmack denn ein Tag mit Denken ist nicht schlechter als den Körper verrenken ;-)  .

IA 21 & GA 2: Mi – 05.09.

Pflanzerltag

Heute schreibe ich mal nix über Lehmsteine  . Es ist ein sonniger Tag und die Gärtner bepflanzen weiter die kleinen Böschungen, fräsen den Humus, rechen die Seine raus, düngen und sähen den Rasen auf 2 von 3 Ebenen ein. Es ist vom Balkon aus schön anzusehen und eine gewisse Entschädigung für meine mühsamen Innenarbeiten. Gegen abend beginnt es fast wie bestellt zu regnen, so dass die Setzlinge und der Grassamen auch gleich besten Startbedingungen vorfinden :-) .

IA 20 & GA 1: Di – 04.09.

endlich – fast leer

Es ist mühsam, immer wieder ein leeres Plätzchen zu finden, damit ich die Steine verlegen kann. Ich fasse jeden Stein mindestens 2x an. Ich arbeite mich Raum für Raum vor und schaffe die ca. 4 Paletten übrige Steine in die Garage. Ich denke ich kann diese als Abmauerung für die Garagenaußenwand verwenden, somit habe ich hier die Auflage zur Feuerfestigkeit gleich erfüllt und kann mir die Ausblaserei mit Dämmung und Verkleidung mit Fermazellplatten ersparen. Das ist eine gute Nachricht :)  . Die Gartenarbeiten durch die Fa. Zenz aus Gröbming haben heute begonnen. Es ist ein trockener und sonniger Tag und es geht gut voran. Zusätzlich wird der Sockel rund ums Haus und die noch fehlende Isolierung unter der Garage durch Fischerbau in dieser Woche fertiggestellt werden.

EA 5 & IA 3: Fr – 10.08.

Finale Fischerbau

Heute hatte Fischerbau ihren letzten Tag auf der Baustelle. Es wird bis Mittag noch das Mäuerchen längs der Garage aufgerichtet und der Bereich vor dem Eingang grob gestaltet. Mittag sagen wir “Pfiad eng” und dann ziehen sie talwärts. Kein Baggerlärm, kein Rüttler, keine Betonmaschine – es wird ruhig. Ich werfe meine neue Kreissäge an, damit ich nicht einschlafe und mache mich weiter an der Lehmdecke zu schaffen … Wenn es mich vorgestern nicht vom Gerüst gedengelt hätte, ich überschätzte Spannweite und Länge meiner Beine ;) , ginge es etwas schneller voran. Die Prellung im Steiß schmerzt bei jeder Bewegung. Immerhin habe ich bis jetzt 2/3 geschafft und werde am Montag voraussichtlich fertig. Ich bin sehr zufrieden mit dem jetzigen Baufortschritt. Wir haben gestern Abend beschlossen, dass dieses Projekt und unser neues Heim “Dachsteinrefugium” heißen wird :-) .

EA 4 & IA 2: Do – 09.08.

Gartengestaltung auf 3 Ebenen

Im Aussenbereich sind heute Gartengestaltungsarbeiten angesagt. Es wird planiert, überschüssige Erde verteilt und die 3 Ebenen des Gartens mit Humus bedeckt. Schaut echt schon aus, als ob der Garten vor dem Haus fertig wird. Vor der Haustür werden die Eingangsstufen betoniert und alles überflüssige Baumaterial von Fischerbau weggeräumt. Die Baustellenzufahrt ist zurückgebaut und die Wiese fast wieder hergestellt. Gut dass es nicht regnet, denn jetzt hätten wir viel Modder an den Schuhen. Ich schraube an der Decke weiter und führe die Lehmziegel ein – mehr sog I net!

EA 3 & IA 1 – Innenausbau: Mi – 08.08.

Lehmsteine in Rohverschalung Decke OG

Heute beginne ich die Lehmsteine zwischen die Sparren unters Dach einzubringen. Dies funktioniert so, dass man Schalungsbretter von unten an die Sparren schraubt und dann die Lehmsteine reinschiebt. Anschließend werden die nächsten 4-5 Bretter angeschraubt usw. Wer sich nun fragt, warum dies alles, so sei gesagt, dass Lehmsteine eine super Abschirmung gegen Strahlung von oben sind und zugleich als Massenspeicher für Wärme im Winter und Kühle im Sommer dienen. Lehm reguliert auch Feuchtigkeit und absorbiert Gerüche jeder Art. Ein natürlicher Baustoff, ohne Chemie, Konservierungsstoffe und sonstiger unnatürlicher Resourcenverschwendung. Möglichst viel Natur pur, das ist die Devise für unsere neues Heim. Der ganze restliche Hohlraum zwischen den Sparren wird zur zusätzlichen Isolation später noch mit Zellulose ausgeblasen. Allerdings erst im September und vom Dach aus. Fischerbau schließt uns an die neue Klärgrube an und es könnte losgehen, wenn wir schon eine Schüssel hätten. Die Sanitärinstallationen sind leider noch in der Angebotsphase.

EA 2: Di – 07.08.

Auffüllen mit Schotter

Wir fahren heute nach Schermau um die Episode 3 des Umzugs vorzubereiten, die voraussichtlich am 18.8. stattfinden wird. Wir verpacken alles was im UG ist in Kartons, zerlegen und entsorgen Schränke. Ich weiß zwar noch nicht, wohin mit dem Mobiliar im neuen Heim aber ich will die Sachen nicht noch einmal rumkarren. Das heißt, möglichst viel von dem Material verbauen, das im neuen UG rumsteht. Countdown läuft also. Die Fischis graben in der Zwischenzeit den Kanal, setzen einen Schacht und ebnen weiter an was das Zeug hält. Um 20:30 Uhr schauen wir, was sie alles geschafft haben und wir sind zufrieden.

EA 1 – Erdarbeiten: Mo – 06.08.

Aufräumen und anplanieren

Gut dass ich am Samstag noch alle Hölzchen und Stöckschen rund ums Haus weggeräumt habe, denn Fischerbau räumt alles beiseite bzw. transportiert ab, was nicht mehr auf’s Gelände gehört und ebnet rund ums Haus schon mal das Gelände an. Gott sei Dank haben wir bereits eine konkrete Vorstellung, wie denn der Garten vor und hinter dem Haus mal aussehen soll. Ich verstaue alle Schalungsbretter für die Garagenverkleidung, die noch draußen liegen in der Garage, damit sie nicht nass werden. Ich weiß schon gar nicht mehr wohin mit all dem Zeug, damit ich es nicht in 3 Tagen wieder woanders hinräumen muß. Es wird noch viel diskutiert, was wir wie wohl am Besten gestalten. So vergeht der Tag wie im Flug.