Es lebt sich gut: logisch – ökologisch, biologisch

Hervorgehoben

Das Jahr 2013 ist nun fast vorüber, zumindest bautechnisch. Wir haben noch am Feinschliff gearbeitet und es hat sich das verwirklicht, was wir uns gewünscht haben.
Der Norden mit Yin/Yang energetisiert.
Der Osten bereit für die neue Zeitqualität.
Der blühenden Süden eine Augenweide und herzöffnend.
Der Westen hat nun einen Zugang vom Balkon zum Garten.
Der Kreis ist geschlossen und wir übergeben unser Heim dem Wandel der Zeit.
Möge es allen Bewohnern immer ein beschütztes  und wohliges Heim sein.

Trailer “Making Of”

Auszeit in den Bergen für die Zeit nach dem Bau

AV – Tag: Mi – 15.08.

Strohmattenisolierung

AV steht für Arbeitsvorbereitung . Zuerst habe ich allerdings die mitgebrachten Dachziegel verlegt und den überflüssigen Rest vom Dach geräumt. Dann kann ich noch Vollzug beim Einbringen der Lehmsteine in die Decke melden. Schließlich habe ich das sauschwere Gerüst rausgeräumt, überflüssige Bretter von einem ins andere Eck getragen und rausgekehrt. Dies ist nötig, um nächste Woche Platz zu haben zum Aufmauern der Lehminnenwände im OG. Im Keller habe ich schon mal das Werkzeug zum Befestigen der Strohmatten an der Betonwand bereitgelegt. Hier kommen übrigens die Möbel rein, die wir bereits am Samstag hierher karren müssen. Heute saß ich eine halbe Stunde auf unserem Balkon und habe die Aussicht genossen und ich sage Euch – alle Mühe lohnt sich :-) ).

Aufräumtag: Mo. – 09.07.

Aufräumen und anplanieren

Heute wurde noch die ganze Baustelle aufgeräumt. Alles überflüssige Baumaterial weggeschafft und die ursprüngliche Geländestruktur erst mal wieder hergestellt. Nun heißt es abwarten, bis das Blockhaus am 23.7. angeliefert und die folgenden Tage auch aufgestellt wird. Ich vertreibe mir in der Zwischenzeit die Zeit mit Angeboten und Koordination der folgenden Arbeiten. Frohes Schaffen!

EG – Bautag 22: Fr. – 06.07.

Stützsäulen Balkon und Vordach West

Es lohnt kaum über den Fortschritt zu schreiben. Hauptarbeit war die Wiederherstellung der Zufahrtsstraße wegen der ganzen Buddlerrei. Es wurden dann noch Fundamente für die 3 Säulen im Westen für den Balkon und die Dachstützen gesetzt. Heftiger Regen hat die Bauarbeiter dann ziemlich schnell ins Wochenende getrieben. Die restlichen Arbeiten werden wohl am Montag finalisiert werden.

EG – Bautag 17: Fr – 29.6.

UG fertig

14:00 Uhr: Heute wurden die Beton- und Maurerarbeiten fertiggestellt. Ich bin sehr mit den Handwerkern der Fa. Fischerbau zufrieden. Der Wettergott war uns bisher sehr gnädig und es scheint nächste Woche ebenfalls sonnig zu bleiben.
Programm der nächsten Woche: Hauswasser-, Strom- und Telefonleitungen andocken. Grobe Geländeanpassungen hintern Haus und Kanalisationsarbeiten – mehra sog I net ;) . Habe ich eigentlich schon gesagt, dass es hier sauschön ist und sich jeder Pudel wohlfühlt. Wenn es noch ein Stückchen heile Welt gibt – dann hier :)  !

EG – Bautag 16: Do – 28.6.

Mal einen Blick riskieren

Ich habe wieder schwarz gesehen, denn ich durfte an meiner Außenisolierung weiterarbeiten und bin nun aber fast fertig. Die Maurer haben die Garagenboden bzw. die Decke UG eingeschalt, damit wir morgen betonieren können. Ansonsten immer wieder Baustelle aufräumen, damit man sich nicht die Hax’n bricht.
Es bleibt kaum Zeit einen Blick auf die herrliche Umgebung zu werfen. Langsam freue ich mich, wenn der Bautrupp “Servus” sagen wird. Naja, ein paar gemeinsame Tage haben wir ja noch.

EG – Bautag 15: Mi – 27.6.

Isolierung Pavatex anbringen

Heute sieht man nicht viel, obwohl den ganzen Tag g’schafft wurde. Einschalen – betonieren – ausschalen – usw. Ich habe zwischendurch begonnen die Isolierungsschicht anzukleben, da nächste Woche wieder angefüllt wird. Das Wetter hält sich gut und ich bin richtig froh darüber. Noch ist alles im Plan, obwohl das Blockhaus wohl eine Woche später geliefert werden wird.

EG – Bautag 14: Di – 26.6.

Endlich dicht mit Hausberg im Hintergrund

Gott sei Dank hat es nun aufgehört zu regnen und es kann zügig weitergebaut werden. Heute früh haben wir erst mal den Ringanker auf der Ziegelwand Talblick betoniert. Anschließend macht sich der Rest der Mannschaft ans Weitermauern der Innenwände und ich darf das UG weiter abdichten. Bis um 18:00 Uhr bin ich dann endlich fertig und foxi. Morgen soll ich um 7:30 Uhr antreten. Mal schauen, was es dann für tolle Arbeiten für mich gibt. Ich lass mich überraschen, denn man soll ja immer im Hier und Jetzt leben. Jetzt setze ich mich erst mal mit Kiki auf die Terrasse und wir genießen den Feierabend mit einer Weinschorle und einem Gösserradler mit echten Zitronen.

EG – Bautag 13: Fr – 22.6.

Mit Bitumenmasse abdichten

Heute war “Black Friday”. Ich durfte die Bitumenmasse auf der Betonaussenwand auftragen. Mit einem leichten Schmunzeln auf den Lippen weist mich Hubert ein. Wer denkt in dem Kübel ist schwarzer Teer, der irrt. Man nehme eine weiße Tüte Schlönz und eine Tüte mit grauem Pulver und mixt beides in einem Kübel mit Hilfe eines Quirls zusammen. Bis jetzt sehe ich kein Problem und trage die verquirlte, noch graue Masse, mittels Kelle auf die Wand auf. Nach einer gewissen Zeit hat man überall an den Armen und Händen schwarze Bitumensteifen, die sich sehr schwer entfernen lassen :-( . Ich verstehe nun das Schmunzeln aber ich hätte mich gut gehalten, meinte der Polier Gebhard. Naja, Achtsamkeitstraining zahlt sich halt auch im Alltag immer aus. Ich bin leider nicht ganz fertig geworden, da es morgens ziemlich geregnet hat. Da weiß ich ja gleich was es morgen zu tun gibt.

EG – Bautag 12: Do – 21.6.

Aufmauern Südseite

Man erwartet mich schon sehnsüchtig und ich bekomme gleich die Dödelsarbeit zugeteilt. Mit einem Beil den ganzen Betonschlönz (mir fehlt der Fachausdruck) auf dem Aussensockel entfernen. Anschließend darf ich alle Schalungslöcher in der Wand sauber machen und mit einem Stopfen wasserdicht verschliessen. Zu guter Letzt ist noch ein Anstrich auf der Betonaussenseite anzubringen, damit morgen die schwarze Dichtungsmasse aufgetragen werden kann. Am Abend gewittert und regnet es in Strömen. Ich mache in einer Regenpause noch schnell 2 Fotos, damit das Tagebuch nicht lückenhaft wird ;-) .